Historie der UBP-group

  • 1994 Start mit Umweltdienstleistungen für die Industrie

  • 1996 bis 1998 Startschuss im Biomassebereich über den Energietisch Heidelberg: Energetische Nutzung von Resthölzern bringt enorme Klimaentlastung mit sich. Feste Biomasse am effizientesten bei der Wärmeerzeugung.

  • Oktober 1998: Biomasseheizwerk Heidelberg (900 kW) geht in Betrieb.

  • 1999: Studie zur Optimierung der Energieversorgung bei gleichzeitigem Einstieg in die Nutzung regenerativer Energien in Wiesloch (Schulzentren und MLP-Neubau)

  • Oktober 2000: Biomasseheizwerk Wiesloch (6 MW) geht in Betrieb.

  • Seit 2003: Entwicklung und Umsetzung des Konzepts „Biomasse aus der Region für die Region“ mit der Biomassebrennstoffherstellung in Biomassezentren.

  • Ab 2007: Im Zuge der exorbitant steigenden Ölpreise erfolgt die Umsetzung des Konzepts „Nachbarschaftswärmenetze für KMUs und Wohngebiete“

  • Juni 2008: Umsetzung eines Biomasseheizwerks als Containeranlage (150 kW), die einen kleinen Betrieb und zwei Wohnhäuser mit Wärme versorgt.

  • 2010/2011: Bau des Biomassezentrums Breisgau in Eschbach als Generalunternehmer

  • 2011/2012: Netzerweiterung des Wärmenetzes in Wiesloch. Anschluss von 12 Privathaushalten und eines Altenheims

  • 2013/2014: Aufbau neuer Trocknungsstraße auf Basis von Biomassereststoffen zur Trocknung von Spänen zur Brikettproduktion, Standort Wilzschmühle in Eibenstock

  • 2014: Bau eines Wärmenetzes und Holzhackschnitzelheizwerkes um das Rathaus in Wüstenrot

  • 2015: Eröffnung Holzhof in Wüstenrot

  • 2015: Inbetriebnahme Wärmenetz und Hackschnitzelheizung beim Rathaus in Wüstenrot

  • 2016: Planung der Energieversogung eines Areals für Firmen und Privathaushalte in Wiesloch inklusive Smart Home and Living Konzept